biovegan

Veganer denken oft nicht zu Ende. Wo immer vegan drauf steht, wird bedenkenlos konsumiert.

Das schadet nicht nur der eigenen Gesundheit, es schadet auch gerade der Tierwelt. Viele Zutaten werden aus China, Indien und Afrika oder Südamerika importiert. Ob Amaranth, Chia oder Macha, kaum jemand macht sich Gedanken um die Ökobilanz.

Die biovegane Landwirtschaft geht viel weiter.

Der Anspruch ist sehr hoch und beginnt beim Boden. Er sollte frei sein von jeglichen Tierprodukten und Düngern. Ziel ist es einen geschlossenen Kreislauf zu erreichen. Von außen nichts rein, von innen nichts raus. Erden, Kompost, Gründünger, Fruchtfolge, Ernte und ein harmonisches Leben mit den Insekten sind die Ziele. Letztlich soll sogar auf Honigbienen verzichtet werden, wenn es gelingt Wildbienen erfolgreich anzusiedeln.

Angebaut wird, was regional wächst.

Dazu gehört in Deutschland die Süßlupine. Sie wird selbstverständlich vollwertig genutzt und nicht wie Saitan oder Soja als Auszugsprodukt verwertet. Gegessen wird vorzugsweise, was in der Saison angeboten wird.

Damit wollen wir keineswegs Schokolade verteufeln oder von Bananen oder Ananas abraten. Sie sollten jedoch niemals die Basis der Ernährung bieten.

Wer im Einklang mit der Natur leben möchte, sollte auf heimische Nahrung zurück greifen. Dazu gehört auch Hafer, der inzwischen wieder vermehrt angebaut wird, Hirse und Buchweizen.

Einigen ist es übrigens gelungen Ingwer in Norddeutschland im eigenen Garten anzupflanzen, andere bauen in Deutschland Soja an. Biovegan ist also auch eine Einladung zu experimentieren.

Wichtig ist die Vielfalt anstelle der Massenproduktion. So gelingt es auch Oasen für Schmetterlinge, Singvögel, Libellen und Fledermäuse zu schaffen. Wo die leben, ist Hoffnung.

Eine kleine Anregung – der Drei-Zonen-Garten:

Teile mit Freude: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • XING
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • Webnews
  • email
  • Print